Gratis

 

 

Gratis – drei e-books kostenlos für Sie!

 

e-book: Wie ich es geschafft habe, endlich jeden Tag 15 Minuten zu meditieren.

Ich bin im Sommer 2012 den Jakobsweg gegangen – von St.-Jean-Pieds-de-Port nach Santiago de Compostela und noch weiter bis nach Finisterre, dem „Ende der Welt“.  Sechs Wochen lang hatte ich die Gelegenheit, über mich, mein Leben und vieles mehr nachzudenken. Der Weg war anstrengend und hat mir einiges abverlangt – und er gab mir unglaublich viel zurück. Meine Haupterkenntnisse waren, was ich brauche um Akzeptanz und Zuversicht zu leben. Beides zusammen brachten mir grosse Gelassenheit. Das wollte ich behalten und dauerhaft in meinem Leben verankern! Nur wie?

Nach einigen Überlegungen entschied ich mich zu einer täglichen Meditationspraxis. 15 Minuten meditieren, morgens nach dem Aufstehen: Das sollte doch zu schaffen sein! Ich bin zwar kein Morgenmuffel, aber so einfach war das Ganze dann doch nicht. Mit einigen Instrumenten aus dem Zürcher Ressourcen-Modell (ZRM®) habe ich es dann aber doch hinbekommen! Und bin bis zum heutigen Tag drangeblieben.

Hier erfahren Sie mehr über das e-book: „Wie ich es geschafft habe, endlich jeden Tag 15 Minuten zu meditieren

***

e-book: Wirkt Achtsamkeitsmeditation heilsam auf Körper und Geist? Falls ja – wie?

Im Zusammenhang mit meinen eigenen Erfahrungen aus der Meditationspraxis wollte ich wissen, wirkt Achtsamkeitsmeditation? Falls ja – wie? Was passiert da mit meinem Gehirn, meinem Geist, meinem Körper? Ist das alles Hokuspokus oder gibt es wissenschaftliche Beweise? In welchem Ausmass ist die Achtsamkeitsmeditation in der Lage, mentale Funktionen wie Kontrolle der Aufmerksamkeit, Emotionsregulation oder Imaginationsfähigkeit zu trainieren? Wenn das regelmässige Praktizieren von Achtsamkeitsmeditation derart stark auf unser Gehirn einwirkt, ja es teilweise restrukturiert, müsste man das doch in Hirnscans nachweisen können.

Hier erfahren Sie mehr über das e-book: „Wirkt Achtsamkeitsmeditation? Falls ja – wie?

***

e-book: Was ist Burnout?

Nach harter Arbeit erschöpft zu sein ist völlig normal. Sich über einen längeren Zeitraum zu fordern und nicht auf die innere Stimme zu hören, die „Stopp“ ruft, kommt sicherlich auch häufiger vor, als wir uns bewusst sind. Manche regenerieren sich nach so einem Stress leicht wieder, andere sind erschöpft und ausgebrannt. Letzteres wird neudeutsch als Burnout bezeichnet und gilt heute als Massenleiden der modernen Arbeitswelt.

Der Psychiater Ulrich Hegerl warnt, dass es sich beim Burnout eher um eine Ausweichdiagnose handelt, welche die Volkskrankheit Depression verschleiert, ja sogar verharmlost. Was genau ist Burnout? Kann es sein, dass es Burnout gar nicht gibt und die Betroffenen stattdessen alle depressiv sind? Handelt es sich um dasselbe, oder ist die Vermischung eher gefährlich? Lesen Sie dazu mehr in diesem e-book.

Hier erfahren Sie mehr über das e-book: „Was ist Burnout?

***
Möchten Sie eines oder alle e-books erhalten? 

Bestellen Sie hier: kostenlose e-books 

***
Kennen Sie jemanden, für den eines oder alle e-books  spannend sein könnten? Dann teilen Sie doch die Informationen: